Neuheiten

Kleinste Goldmünze der Welt

Silbermünze Furkapass

Mit der am 23. Januar 2020 herausgegebenen ¼-Franken-Goldmünze, mit einem Durchmesser von 2,96 mm und einem Gewicht von 0,063 Gramm, wollte Swissmint Grenzen verschieben, technische Möglichkeiten ausreizen und Einzigartiges leisten.

Als Motiv für die Bildseite der kleinsten Goldmünze der Welt sowie als Inspiration, nicht zuletzt wegen seiner Zielstrebigkeit und Geduld, diente Albert Einstein. Von 1895-1914 lebte Einstein vorwiegend in der Schweiz, wo er 1900 auch sein Studium an der heutigen ETH in Zürich abschloss. 1901 wurde seinem Antrag auf die Schweizer Staatsbürgerschaft stattgegeben und 1902 erhielt Einstein eine feste Anstellung als technischer Experte beim Schweizer Patentamt in Bern. Im Jahre 1905 veröffentlichte er auch die wohl berühmteste Formel der Welt: E = mc2.

So zeigt die Bildseite der kleinsten Münze also das berühmte Bild von Albert Einstein, wie er seinen Betrachtern die Zunge rausstreckt, ergänzt mit der Jahreszahl 2020. Auf der Wertseite ist der Nominalwert von ¼ Franken zusammen mit dem Schriftzug «Helvetia» und dem Schweizer Kreuz abgebildet. Ergänzt sind die Angaben mit der Goldlegierung «AU 999.9» sowie dem Gewicht von 1/500 Unze.

Selbstverständlich bedarf die kleinste Goldmünze der Welt auch einer speziell entwickelten Verpackung. Schliesslich sind beide geprägten Seiten der Münze von blossem Auge nicht erkennbar. Deshalb ist die Verpackung mit Vergrösserungslinsen und Licht ausgestattet. So kann die kleinste Goldmünze betrachtet und gleichzeitig sicher aufbewahrt werden.

Die neue 1/4-Franken-Goldmünze ist in limitierter Auflage als «Sonderprägung» in unserem Online-Shop, sowie bei gewissen Münzenhändlern und Banken erhältlich. Die Gestaltung erfolgte durch den Graveur der Swissmint, Remo Mascherini.

Zum Seitenanfang

Zuletzt aktualisiert: 23.01.2020