Prägeprogramm

Bestimmung der Prägemengen

Die Menge der zu prägenden Umlaufmünzen wird durch das Eidgenössische Finanzdepartement im Einvernehmen mit der Schweizerischen Nationalbank jährlich neu festgelegt und beträgt z. B. im Jahre 2017 92 Mio. Stück. Die Prägemenge richtet sich in der Regel nach den Bedürfnissen des Verkehrs. Die Swissmint übergibt die geprägten Münzen der Schweizerischen Nationalbank, welche dem Bund als Zentralstelle für den Münzaustausch dient. Sie führt dem Verkehr die benötigten Münzen zu und entzieht ihm gleichzeitig die verbrauchten Stücke. Der gesamte Münzumlauf beträgt gegenwärtig rund 5,4 Milliarden Stück, was einem Gesamtbetrag von mehr als 3 Milliarden Franken und einem Gesamtgewicht von über 18'000 Tonnen entspricht.

Archiv Prägeprogramme

 

Zum Seitenanfang

Zuletzt aktualisiert: 06.01.2017